Neuere deutsche Literatur

 

Die Abteilung für Neuere deutsche Literatur widmet sich der neueren deutschsprachigen Literatur vom Barock bis zur Gegenwart mit besonderem Augenmerk auf die europäischen, intermedialen und wissensgeschichtlichen Zusammenhänge.

Kontakt

Name

Wiltrud Kirfel

Sekretärin

Telefon

work
+49 241 80 96079

E-Mail

E-Mail
 

In der Neueren deutschen Literatur, kurz NdL, stehen in der Forschung und Lehre von Professorin Caroline Torra-Mattenklott Literatur, Ästhetik und Poetik vom 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert, das Zusammenspiel von Literatur mit anderen Künsten und das Verhältnis von Literatur und Wissensformen im Mittelpunkt.

Die Rekonstruktion des ideen- und wissensgeschichtlichen Referenzrahmens literarischer Texte von der Aufklärung bis zur klassischen Moderne und die Auseinandersetzung mit kognitionswissenschaftlichen Ansätzen stehen im Zentrum der Lehre und Forschung von Professorin Monika Fick. Ihr Lehr- und Forschungsgebiet ist die Neuere Deutsche Literaturgeschichte.

Professor Stephan Braese, der die Ludwig Strauß-Professur für Europäisch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte innehat, untersucht vor allem die Entstehungs- und Wirkungsbedingungen literarischer und wissenschaftlicher Texte jüdischer Autorinnen und Autoren in Mitteleuropa vom Ende des 18. Jahrhunderts bis zur Gegenwart.