Person

Dr. des.

Hanna Maria Hofmann

Hanna Maria Hofmann
Lehrstuhl für Germanistische und Allgemeine Literaturwissenschaft mit dem Schwerpunkt Wissensformen

Address

Building: Kármán-Auditorium

Room: 202

Eilfschornsteinstr. 15

52062 Aachen

Contact

WorkPhone
Phone: +49 241 80 96075

Consultation hours (including academic advice)

Thursday 2-3.30pm and by arrangement per e-mail
 

Curriculum Vitae

Mother of two children (born 2010, 2018)

Current research project: "Vom deutschen Volksmärchen zum global village. Erzählmedien der Migration in der deutschsprachigen Literatur und Kultur 1770–2021"

Since April 1, 2022 Academic Councilor (100%, by proxy) at the Institute for German and Literary Studies of RWTH Aachen University

April 2015 - March 2022 Research Assistant (100%) at the Institute for German and Literary Studies of RWTH Aachen University (Prof. Fick)

March 26, 2021 PhD (summa cum laude) with the dissertation „Georg Heyms Polarphantastik und die Symbolik der Poleroberung. Literatur, Kolonialismus und Wissenschaft im langen 19. Jahrhundert“ at the University of Erfurt; First examiner Prof. Dr. Wolfgang Struck; second examiner Prof. Dr. Monika Fick

2012-2014 PhD student in the graduate forum Texte Zeichen Medien at the University of Erfurt / scholarship holder at the Research Centre Gotha

April-June 2014: Collaboration in the DFG project Aus der Welt fallen: Reports on "Martyrs of German Science" in Petermann's Geographical Notes (1855-1878) by Prof. Dr. Wolfgang Struck (University of Erfurt)

2008-2012 Doctoral candidate of the Friedrich Schlegel Graduate School for Literary Studies, Free University Berlin

WS 2011/12: Lecturer at the Institute for Modern German Philology at Freie Universität Berlin

03/2008 Master's degree in Modern German Philology, Comparative Literature and Philosophy at the Technical University Berlin; grade 1.0

2003-2007 Assistant lecturer and mentor for foreign students at the Institute for General and Comparative Literature, Technical University Berlin (Chair Prof. Norbert Miller)

Scholarships and Awards

Nomination of the doctoral thesis for the award of the "Gesellschaft für interkulturelle Germanistik für jüngere Forscher*innen 2022" (Society for Intercultural German Studies for Younger Researchers)

Herzog-Ernst-Stipendium der Fritz-Thyssen-Stiftung (12/2012-1/2014)
Doctoral Scholarship of Freie Universität Berlin (10/2008-11/2012)
ERASMUS scholarship

Memberships

Member of the research network "Widerständige Praxen. Postmigration in Literatur, Medien und Sprache der Gegenwart".

Link to the research network

 

Publications

Publications in "RWTH Publications"

Monographs

2022 Georg Heyms Polarphantastik und die Symbolik der Poleroberung. Literatur, Kolonialismus und Wissenschaft im langen 19. Jahrhundert, Aisthesis (=Postkoloniale Studien in der Germanistik) [erscheint 2022]

Essays and Journals in Anthologies

2022 Facebook-Posts als transkulturelles Erzählmedium der (Post-)Migration, in: Schmidt/Thiemann (Hg.): Kleine Formen – widerständige Formen? Postmigration intermedial, Würzburg: Königshausen & Neumann (=Mikrographien/Mikrokosmen. Kultur-, literatur- und medienwissenschaftliche Studien) [erscheint 2022]

2021 (Über-)Zeitlichkeit von Flucht und Migration in Literatur und Film 1939-2020: Kleeberg, Seghers, Petzold, Khider. In: Gegenwartsliteratur (erscheint 2021)

2020 „daß ich nie ein richtiger Leser war“. Verstörte Lektüren und eine Liebesutopie des Lesens in Rilkes Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge. In: Hron/Kita-Huber/Schulte (Hg.): Leseszenen. Poetologie - Geschichte – Medialität. Heidelberg: Winter 2020. S. 231-255.

2017 Dichten wider den Kältetod der Utopie. Georg Heym bei Heiner Müller. In: Hans Kruschwitz (Hg.): Sinnlichkeit und Utopie bei Heiner Müller. Berlin: Neofelis 2017.

2017 „No place for such beasts“. China, Japan und die Pole im europäischen Diskurs um 1900. In: Görbert/Kumekawa/Schwarz (Hg.): Pazifikismus. Poetiken des Stillen Ozeans. Würzburg: Königshausen & Neumann 2017 (= Rezeptionskulturen in Literatur- und Mediengeschichte). S. 189-209.

2016 Erzählungen der Flucht aus raumtheoretischer Sicht. Abbas Khiders Der falsche Inder und Anna Seghers Transit. In: Thomas Hardtke/Johannes Kleine/ Charlton Payne (Hg.): Niemandsbuchten und Schutzbefohlene: Flucht-Räume und Flüchtlingsfiguren in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Göttingen: V&R unipress 2016. (= Deutschsprachige Gegenwartsliteratur und Medien). S. 97-124.

2016 „Mann-Weiber“ im Technikstaat. Geschlechterkampf und Zivilisationskritik in Alfred Döblins Berge Meere und Giganten. In: Marie-Hélène Adam/Katrin Schneider-Özbek (Hg.): Technik und Gender. Technikzukünfte als geschlechtlich codierte Ordnungen in Literatur und Film. Karlsruhe: KIT 2016 (= Karlsruher Studien Technik und Kultur 8). S. 75-93.

2008 Crisis of the Mythological? The Melting of the Polar Ice in Greenland in Alfred Döblin’s Berge Meere und Giganten (1924). In: Nordlit 23 (2008), S. 161-171.

 

Presentations (Selection)

01.10.2022 Chats von der Flucht. Digitale Fernkommunikation als Erzählpraxis und Metapher, Jahrestagung der Gesellschaft für Exilforschung 2022, September/Oktober 2022 [accepted]

06.10.2021: Zwischen Barbados und Berlin. Kolonialismus und Holocaust in Barbara Yelins Irmina, 30 Jahre Ludwig-Strauß-Professur, Internationale Konferenz „Aggregate der Gegenwart“ zu Ehren von Stephan Braese, RWTH Aachen University, 05.10.-07.10.2021

19.03.2021 Seghers/Petzold: Transit (1942/2018). Fluchtgeschichte(n) im Zeiten-Raum der Literatur und des Films, Gastvortrag, German Department, Georgetown University (online)

12.02.2017 Gender Studies und Germanistik. Eine Einführung, Vorlesungsreihe Modelle und Methoden der Literaturwissenschaft, RWTH Aachen University, WS 2016/2017.

16.11.2015 Tod in Berlin 1. Georg Heym bei Heiner Müller, Tagung „Ich bin meiner Zeit voraus. Utopie und Sinnlichkeit bei Heiner Müller, RWTH Aachen University, 16.-18.11.2015.

24.07.2015 “No place for such beasts”. Japan, China und die Pole im europäischen Diskurs um 1900, Tagung Poetiken des Pazifiks, Freie Universität Berlin, 23.-24.07.2015.

18.07.2014 Von Pol zu Pol in x. Auflage. Totalität und Offenheit des Wissens bei Georg Heym, Ernst Haeckel und Sven Hedin. Workshop Supplemente der Welt. Enzyklopädische und kartographische Offenheit, Universität Erfurt, 17.-18.07.2014

24.02.2012 „Mann-Weiber“ im Technik-Staat. Geschlechterdifferenz und Zivilisationskritik in Alfred Döblins Berge Meere und Giganten. Workshop Technikzukünfte als geschlechtlich codierte Ordnungen in Literatur und Film, Karlsruher Institut für Technologie, 24.-25.2.2012

 

Main Areas of Research

  • Literature of the 18th to 21st century
  • Polar fantasies in literature and culture
  • Travel literature and colonialism
  • Literature/theories of the fantastic
  • Literature and discourses of knowledge around 1900
  • Spatial Theory
  • Exile and migration in literature
  • Memory / literary autofiction
  • Narration as a cultural technique of mourning