Zitieren eines Einzelbandes (und Einzelwerkes) aus einer Werkausgabe:

Oft haben einzelne Bände von Werkausgaben oder Serienwerken eigene Herausgeber/innen. Wenn Sie einen Einzelband aufführen wollen oder aus einem Einzelband zitieren, ist dieser Band mit seinen Herausgeber/innen, dem Erscheinungsort und -jahr die eigentlich wichtige Angabe. Vergessen Sie beim Zitieren eines Einzelbandes nicht, den/die Autor/in des zitierten Werkes entweder in Form von dessen Initialen oder mit "Ders." / "Dies." in der Fundortangabe zu wiederholen.

Verfassername, Vorname: Titel. Untertitel. In: Ders./Dies.: Titel der Werkausgabe. Untertitel, hg. von Vorname[n] Nachname[n]. Ggf. Abt. X, Bd. X: Titel des Bandes. Untertitel, ggf. hg. von / bearbeitet von Vorname[n] Nachname[n]. Auflage. Ort: Verlag Jahr, ggf. S. x-xx.

Beispiele:

Schiller, Friedrich: Die Räuber. In: Ders.: Werke. Nationalausgabe, hg. von Julius Petersen und Hermann Schneider, im Auftrag des Goethe- und Schiller-Archivs und des Schiller-Nationalmuseums. Bd. 3: Die Räuber, hg. von Herbert Stubenrauch. Weimar: Hermann Böhlaus Nachfolger 1953.

Celan, Paul: Sprachgitter. In: P.C.: Werke. Historisch-kritische Ausgabe. I. Abt.: Lyrik und Prosa, begründet von Beda Allemann, besorgt von der Bonner Arbeitsstelle für die Celan-Ausgabe: Rolf Bücher, Axel Gellhaus. Bd. 5.1: Text. Bd. 5.2: Apparat. Hg. von Holger Gehle unter Mitarbeit von Andreas Lohr in Verbindung mit Rolf Bücher. Frankfurt am Main: Suhrkamp 2002.

Brecht, Bertolt: Der Dreigroschenroman. In: B.B.: Werke. Große kommentierte Berliner und Frankfurter Ausgabe, hg. von Werner Hecht, Jan Knopf und Werner Mittenzwei. Bd. 16: Prosa 1, bearbeitet von Wolfgang Jeske. Berlin, Weimar, Frankfurt am Main: Aufbau u.a. 1990.

Goethe, Johann Wolfgang: Wilhelm Meisters Wanderjahre. In: Ders.: Sämtliche Werke, Briefe, Tagebücher und Gespräche, hg. von Dieter Borchmeyer et al. Abt. I, Bd. 10: Wilhelm Meisters Wanderjahre, hg. von Gerhard Naumann und Hans-Georg Dewitz. Frankfurt am Main : Deutscher Klassiker Verlag 1989 (= Bibliothek deutscher Klassiker 50).

 

Ähnlich liegt der Fall bei Serienwerken: Der Band, den Sie zitieren, muß als Teil des (mehrbändigen) Gesamtwerkes, dessen Herausgeber bzw. Begründer zumeist nicht identisch sind mit den Verfassern der Einzelbände, kenntlich gemacht werden.

Beispiele:

De Boor, Helmut: Die höfische Literatur. Vorbereitung, Blüte, Ausklang. 1170-1250. 10. Aufl., bearb. von Ursula Hennig. München: Beck 1979 (= Geschichte der deutschen Literatur von den Anfängen bis zur Gegenwart. Begründet von Helmut de Boor und Richard Newald, Bd. 2).

Goethe Handbuch. Dramen, hg. von Theo Buck. Unveränderte Sonderausgabe. Stuttgart, Weimar: Metzler 2004 (= Goethe Handbuch in vier Bänden, hg. von Bernd Witte, Theo Buck, Hans-Dietrich Dahnke et al. Redaktion: Carina Janßen, Petras Oberhauser und Christoph Schumacher, Bd. 2).

 

Und nun wird erst einmal geübt:

 

Zitieren Sie ein einzelnes Werk aus einem Band einer (mehrbändigen) Werkausgabe, dann vergessen Sie nicht die Seitenzahlen am Ende der Titelangabe!

Zum Beispiel:

Hauptmann, Gerhart: Atlantis. In: Ders.: Sämtliche Werke. Centenar-Ausgabe. Zum hundersten Geburtstag des Dichters, 15. November 1962, hg. von Hans-Egon Hass. Bd. 5: Romane. Frankfurt am Main: Propyläen 1962, S. 415-680.

Hölderlin, Friedrich: Wenn der Dichter einmal des Geistes mächtig... In: Ders.: Sämtliche Werke. Frankfurter Ausgabe. Historisch-kritische Ausgabe, hg. von Dietrich E. Sattler. Bd. 14: Entwürfe zur Poetik, hg. von Wolfram Groddeck und Dietrich E. Sattler. Frankfurt am Main: Roter Stern 1979, S. 179-322.

 

Auch das Zitieren von Einzelwerken sollten Sie üben:

 

Zu: Besonderheiten bei Werkausgaben  

 

Letzte Änderungen: 15.04.2007

Titelangabe - Werkausgaben