Lehr- und Forschungsgebiet Europäisch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte

Prof. Dr. Stephan Braese


Präsentationen

(76) 17. 3. 2012

„Verteidigung der Differenz — Maimon und die deutsche Sprachkultur von Juden”
Internationale Konferenz „Sprache der Assimilation”
Eidgenössische Technische Hochschule Zürich

 
(75) 2. 12. 2011

„Deutsch als Wissenschaftssprache in der Praxis Sigmund Freunds und Victor Klemperers”
Nach-Denken. Zur internationalen Wirkungsgeschichte deutschsprachiger Geisteswissenschaften und ihrer Sprache Jahrestagung des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung Berlin

 
(74) 29. 10. 2011

„Holocaust als Komödie”
„Holocaust”-Fiktion — Kunst jenseits der Authentizität.
Internationale Konferenz
Ludwig-Maximilians-Universität München

 
(73) 5. 10. 2011

“It don't mean a thing’ — Der Aufprall des deutschen Exils auf den US-amerikanischen Jazz”
Literatur und Exil — Neue Perspektiven
Internationale Tagung der Goethe-Universität und der Universität Hamburg
Goethe-Universität Frankfurt am Main

 
(72) 7. 9. 2011

„An den Wassern des Guadalquivir: Sevilla 1613”
Margins, Borders and Peripheries in Modern European-Jewish Literature
Internationale Konferenz der Gesellschaft für europäisch-jüdische Literaturstudien e.V.
Universiteit Antwerpen, Instituut voor Joodse studies

 
(71) 2. 9. 2011

„Ethik des Jüngsten Gerichts. Satire in Konfrontation mit dem Nationalsozialismus”
Politik und Ethik der Komik —Internationale Konferenz Université du Luxembourg

 
(70) 16. 7. 2011

“Verlagerungen. Zur Ökonomie des Philosemitismus in der westdeutschen Nachkriegsliteratur”
21. Tagung der Christian Knorr von Rosenroth-Gesellschaft in Kooperation mit der ETH Zürich und der Universität Tübingen: „Philosemitismus als literarischer Diskurs”
Rathaus Sulzbach-Rosenberg

 
(69) 12. 5. 2011

”Danach, westmitteleuropäischer Zeit — Barbara Honigmann und Soazig Aron„
Ringvorlesung „Wer zeugt für den Zeugen?”
Freie Universität Berlin

 

(68) 6. 4. 2011

„German Language, Jewish Exile – Options of ‚Identity’ after 1933“ Internationale Konferenz “The Experience of Exile and the Construction of Identity”
Hebrew University of Jerusalem

 
(67) 30. 11. 2010 „Sprecher eines anderen Deutschland? Thomas Mann im amerikanischen Exil“
École Normale Supérieure, Paris
 
(66) 12. 11. 2010

“Budapest, Heidelberg, Berlin und retour: Georg Lukács’ europäische Passagen“
Internationaler Workshop „Wissenstransfer und Netzwerke“
Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin

 
(65) 11. 7. 2010 “’Gibt es einen besseren Deutschen als Franzos’ Pojaz?’ – Formen sekundärer Konversion und deutsche Sprachkultur von Juden“
Sommeruniversität für jüdische Studien Hohenems 2010
Jüdisches Museum Hohenems
 
(64) 23. 6. 2010 “’An den deutschen Leser’ – George Steiners Europäizität”
Internationales Symposium „Traditionen jüdischen Denkens in Europa“
Universität Düsseldorf
 
(63) 17. 6. 2010

“Danach, westmitteleuropäischer Zeit – Barbara Honigmann und Soazig Aaron”
Ringvorlesung „Wer zeugt für den Zeugen?“
München, Jüdisches Museum

 
(62) 13. 5. 2010 „Hannah Arendt and the German language”
Internationaler Workshop “Hannah Arendt and the Humanities: On the Relevance of her Work Beyond the Realm of Politics”
Forum on Contemporary Europe, Stanford University
 
(61) 8. 3. 2010 „Deutsch fühlen oder können. Die Europäizität deutscher Sprachkultur von Juden“
Internationale Konferenz „Thirty Years of Austrian/ German- Jewish Literary and Cultural  Studies”
Ben Gurion University of the Negev, Beer-Sheva, und Leo Baeck Institute, Jerusalem
 
(60) 20. 2. 2010

„Joseph Roths Grenze”
Internationale Abschlusskonferenz des Forschungsprojekts “Topographie pluraler Kulturen Europas in Rücksicht auf die ‘Verschiebung Europas nach Osten’”
Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin

 

(59) 17.Nov.2009

„The otherness of language: Kraus, Kafka, Klemperer, and German Sprachkultur of Jews“
Internationale Konferenz “Challenging the Concept of the Other” Franz Rosenzweig Minerva Institute Jerusalem und Van Leer Institute Jerusalem

(58) 30.Okt.2008

„’… der berühmte Ort A.’ – Zum Holocaust in der westdeutschen Nachkriegsliteratur“
Internationale Konferenz „Der Holocaust im Gedächtnis der Linken“ Simon Dubnow-Institut Leipzig

(57) 1.Sept. 2009

„’With a difference’ – Joseph Roths Abschied von Europa“ Zweite internationale Konferenz der Gesellschaft für europäisch-jüdische Literaturstudien: “Abschied von Europa – Jüdisches Schreiben zwischen 1930 und 1950” Literaturhaus Basel 

(56) 14.März 2009

„Dissidente Zeugenschaft. Hans Keilsons ‚Der Tod des Widersachers’ im Kontext der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur“ „Les premières voix. L’écriture de la shoah en langue allemande 1945-1963“ Colloque international der École Normale Supérieure, Paris, in Kooperation mit dem Maison Heine, Paris 
(55)18. Nov.2008 „Deutsche Sprachkultur von Juden und die Wissenschaftssprache Deutsch“Interner Studientag „Kulturgeschichte des Deutschen als Wissenschaftssprache“Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin
(54) 27.Juni 2008 „Porta Orientis“ Colloquium „Habsburgische Neurosen – Psychologie und österreichische Moderne“
Institut für Literaturwissenschaft der Technischen Universität Berlin 
(53) 6. Mai 2008 „Königsberg als Erinnerung“
Gründungstopographien – Workshop des Projekts „topographie pluraler Kulturen Europas in Rücksicht auf die ‚Verschiebung Europas nach Osten’“ Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin
(52) 4. Juli 2007 Teilnahme am Podium „Literatur- und kulturwissenschaftliche Aspekte ‚Das Lager schreiben’“ im Rahmen der wissenschaftlichen Konferenz „Zum 100. Geburtstag von Warlam Schalamow“Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde und Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin
(51) 30. Mai 2007 Teilnahme am Podium „Mythos Gruppe 47?“ mit Dieter Wellershoff, Michael Krüger und Iris Radisch Österreichischer Rundfunk und Literaturwerkstatt in der Kulturbrauerei, Berlin
(50) 19. 5. 2007 „Täter-Opfer-Motive in Wolfgang Borcherts ‚Draußen vor der Tür’und Reinhard Jirgls ‚Die Unvollendeten’“ Kolloquium „Täter als Opfer? Deutschsprachige Literatur zu Krieg und Vertreibung im 20. Jahrhundert“, Institut für Germanistik II, Universität Hamburg
(49) 16. 5. 2007 Kommentator des Vortrags von Prof. Dr. Manfred Voigts: „Die deutsch-jüdische Symbiose – ein Sonderweg?“
Ringvorlesung „Wissenschaft vom Judentum für das 21.Jahrhundert“, Universität Potsdam
(48) 4. 5. 2007 „Erkennen oder kämpfen? Zum Ort der Exil-Satiren in der Geschichte“ Internationales Kolloquium „Le Rire et la Mémoire de la Shoah. Autour d’une esthétique du rire dans la transmission littéraire de la Shoah“, Université de Paris III – Sorbonne Nouvelle,Fondation pour la Mémoire de la Shoah, Paris, Maison de l’Allemagne – Heinrich Heine Haus, Paris, DAAD
(47) 15. 1. 2007 „Wie Alexander von Humboldt sich einmal an Georg Forster erinnerte. Zur Perspektivik deutscher Forschungsreisender um 1800“ Ringvorlesung „Literarische Inszenierungen naturwissenschaftlichen Wissens“, Institut für Deutsche Philologie, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft,Technische Universität Berlin
(46) 8. 12. 2006 „Solidarität oder Selbstbefragung – Grete Weils ‚Happy, sagte der Onkel’ (1968) und die antiautoritäre Bewegung“ Internationales Kolloquium „Grete Weil – Grenzgängerin  zwischen Kulturen und Geschlechtern“, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
(45) 24. 11. 2006

„’Herr Zeuge, waren Sie bei Injektionen zugegen?’ Zur Kulturgeschichte der Zeugenschaft“ Konferenz „Das Gericht als Tribunal – Oder: Wie der NS-Vergangenheit der Prozess gemacht wurde“, Zeitgeschichtlicher Arbeitskreis Niedersachsen (ZAKN) und Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte der Universität Göttingen

(44) 18. 11. 2006 „’… unsere ‚race maudite’’ – Klaus Mann und das Judentum“ Internationales Symposium zum 100. Geburtstag von Klaus Mann „’Auf der Suche nach einem Weg’, Freie Universität Berlin, Rowohlt Verlag und Literaturhaus Berlin, Fasanenstraße
(43) 18. 10. 2006 „Von Moskau nach Jerusalem: Einbruch der Gegenwart in die Ordnung des Raums“ Internationales Festival „NOW – Das Jetzt der Erkennbarkeit. Orte Walter Benjamins in Kultur, Kunst und Wissenschaft“, Berlin, 17.-22. Oktober 2006, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
(42) 20. 5. 2006 „’Famillionär’ – Sprache und ‚Bildung’ in Freuds „Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten“ und Heines „Bäder in Lucca“ Internationales Symposium „Heinrich Heine und Sigmund Freud – Die Enden der Literatur und die Anfänge der Kulturwissenschaft“, Zentrum für Literaturforschung Berlin und Literaturhaus Berlin, Fasanenstraße
(41) 5. 11. 2005 „Von „biblischer Sprache“. Heines Verhältnis zur deutschen Sprachkultur von Juden“ Internationale Konferenz „Dialog der Disziplinen: Jüdische Studien und Literaturwissenschaft“, Universität Potsdam
(40) 24. 6. 2005 „’Und wer nicht gleich bezahlen kann,/ Für den hab ich die Kreide.’ Zu Heinrich Heines ‚Lied der Marketenderin’“ Symposium aus Anlass des 65. Geburtstags von Prof. Dr. Gert Sautermeister, Gästehaus der Universität Bremen
(39) 4. 5. 2005 „The Loss of Imperial Context: Kafka’s Writings and the Collapse of the Habsburg Empire“Eleventh Annual Gruss Colloquium in Judaic Studies: “Modern Jewish Literatures: Language, Identity, Writing”, Center for Advanced Judaic Studies, University of Pennsylvania,Philadelphia/ PA
(38) 15.4.2005 „Anmerkungen zum Zusammenhang von kindlicher/jugendlicher Kriegserfahrung, Holocaust und deutschsprachiger Nachkriegsliteratur” Internationaler Kongress „Die Generation der Kriegskinder und ihre Botschaft für Europa sechzig Jahre nach Kriegsende“
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
(37) 27. 10. 2004 „Karl Kraus’s and Sigmund Freud’s Relation to German Sprachkultur of Jews“ Center for Advanced Judaic Studies, University of Pennsylvania,Philadelphia/ PA
(36) 12. 10. 2004

„Die biblische Sprache – Deutsche Sprachkultur von Juden in Europa, 1760-1930“ University of Pennsylvania Philadelphia/ PA

(35) 23. 9. 2004 „The Biblical Language – German Sprachkultur of Jews in Europe“ Deutsches Haus, Columbia University, New York/ NY
(34) 6. 5. 2004 „Die andere Erinnerung. Jüdische Autoren in der westdeutschen Nachkriegsliteratur“Institut für die Geschichte der deutschen Juden, Warburg-Haus, Hamburg
(33) 26.2.2004

„’Erinnerungskonkurrenz’ heute“ Gießener Graduiertenzentrum Kulturwissenschaften
Justus-Liebig-Universität Gießen

(32) 1.2.2004 „’Ihr glaubt zu essen/ aber das ist kein Fleisch/ womit sie euch füttern’ – Literarische Positionen in den 1950er Jahren“ Literarische Woche Bremen Literaturkontor Bremen
(31) 6.12.2003 „Fiktionalisierung als Modus des Erinnerns. Literarische Unmittelbarkeit bei Georges-Arthur Goldschmidt,
Imre Kertész und Jorge Semprun“ Zentrum für Literaturforschung und Literaturhaus Berlin
(30) 4.12.2003 „Hanswurst und Geniekultur. Die Idee vom Ende der Kritik in Heinrich Leopold Wagners ‚Prometheus, Deukalion und seine Recensenten“ Kolloquium „Heinrich Leopold Wagner im Kontext des Sturm und Drang“ Universität Wuppertal
(29) 22.9.2003 „German as a Jewish language – German Sprachkultur of Jews in Europe“ Bonwit Heine Lecture, University of California, Berkeley, CA
(28) 19.9.2003 „Flight and expulsion in recent novellas by Grass and Treichel“ Annual Conference of the German Studies Association, New Orleans, LA
(27) 27.5.2003 Kommentar zu Andrea Schatz’ Vortrag: „Reiserouten durch die Diaspora: Isaac Euchels Briefe über kulturelle Differenz“Internationale Konferenz „Zwischen Sprachen. Strategien jüdischer Selbstbehauptung in transkulturellen Prozessen“, Schloss Eichholz, Köln Salomon Ludwig Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte, Duisburg
(26) 10.5.2003 „Unmittelbar zu den Verbrechen – Deutschsprachige Literatur im Nachkrieg“Konferenz „Genug bewältigt? Drei Generationen im Gespräch über die NS Vergangenheit“Evangelische Akademie Tutzing
(25) 3.4.2003 „The other memory – Jewish authors in German postwar fiction“ Instituut voor Joodse Studies, Universiteit Antwerpen
(24) 14.3.2003 „Nicht-identisch. Jüdische Autorinnen deutscher Sprache im westdeutschen Literaturbetrieb“ und „Grete Weil in Deutschland“ Konferenz „Eine Identität ist nicht genug – Jüdische Autorinnen deutscher Sprache“ Evangelische Akademie zu Berlin
(23) 28.2.2003 „German as a Jewish language – German Sprachkultur of Jews in Europe“ Institute for German Cultural Studies, Cornell University, Ithaca, NY
(22) 22.2.2003 „The other memory – Jewish authors in German postwar fiction“ Konferenz „Germans and Jews since 1945“ Cornell University, Ithaca, NY
(21) 8.10.2002 „The other memory – Jewish authors in German postwar fiction“ Stanford University, Palo Alto, CA
(20) 5.10.2002 „Conversion. Georg Christoph Lichtenberg’s Criticism of a ‘new’mode of secularization“ Annual Conference of the German Studies Association, San Diego, CA
(19) 9.6.2002 „History – Truth – Narration: Challenges Posed to German Literature in Re-Writing the 20th Century“
Internationale Konferenz „20th Century German History as Reflected in German Literature“ Tel Aviv University
(18) 25.10.2001 „Das deutsche Objektiv. Der Holocaust im Film und der deutsche Literaturbetrieb 1945-1956“ Universität Lüneburg
(17) 6.10.2001 „The War Reconsidered – W. G. Sebald and Dieter Forte“ Annual Conference of the German Studies Association,Washington, D.C.
(16) 26.4.2001 „Antifaschistische Satire und die ‚Epoche der Geschichtslosigkeit’. Heinrich Manns ‚Filmroman’ ‚Lidice’ (1942) im Kontext“Internationale Konferenz „Filmkomödie und Holocaust“ Fritz Bauer Institut Frankfurt am Main und Evangelische Akademie Arnoldshain
(15) 26.11.2000 „Überlieferungen. Zu einigen Deutschland-Erfahrungen jüdischer Autoren der ersten Generation“ Internationale Konferenz „Deutsch-jüdische Literatur der neunziger Jahre“Literarisches Colloquium Berlin-Wannsee
(14) 23.11.2000 „Ahasver in the Peasants’ State – Stefan Heym’s Bible Readings“Internationale Konferenz „Between Politics and Culture – Jews in the GDR“ Institute for German History, Tel Aviv University, und Franz Rosenzweig Research Center for German-Jewish Literature and Cultural History an der Hebrew University Jerusalem
(13) 5.10. 2000 Kommentator des Panels „Remembering the Past: German Jewish Memory of the Shoah I“: Y. Michal Bodemann, „Beforethe Memory Industry: The Final Solution in German Consciousness, 1960-1975“; Julia Hell, „Voices and Masks, or, Post-Holocaust Authorship in Goes, Johnson, Walser“; Lutz Koepnick, „Surfeits of memory: Popular Cinema and the Revision of the German-Jewish Past“ Annual Conference of the German Studies Association, Houston, TX
(12) 24.9.2000 „Selbstbegegnung. Zur Radikalisierung des Satirischen in der Konfrontation mit dem Nationalsozialismus“
Internationale Konferenz „Humor und Satire im Exil“ University of Kansas, Lawrence, KS
(11) 20.6.2000 „Erinnerungskonkurrenz. Die Erfahrung des Nationalsozialismus in der deutschen Nachkriegs- und Gegenwartsliteratur“Zentrum für Niederlande-Studien der Westfälischen Wilhelms-Universität/ Erinnerungs-, Forschungs- und historisch-politische Bildungsstätte Villa ten Hompel
(10) 1.7.1999 „’Unser Auschwitz’ – ‚Meine Ortschaft’ – Der FrankfurterAuschwitz-Prozeß in der westdeutschen Nachkriegsliteratur“ Forschungskolloquium „Der erste Frankfurter Auschwitz-Prozess– Geschichte und Wirkungsgeschichte“ Fritz Bauer Institut und Literaturhaus Frankfurt am Main
(9) 10.12.1998

„’was war, kann ich kaum noch ergreifen’ – Hanns Mayers ‚Die Schiffbrüchigen’ und Jean Améry“
Internationales Kolloquium „Jean Améry – Zum 20. Todestag(1912-1978)“Université Libre de Bruxelles

(8) 23.5.1998 „’unsere Gemeinsamkeit, unsere Kumpanei’ – Grete Weils ‚B sagen’ „ Symposium „’In einer deutschen Angelegenheit’ – Der Frankfurter Auschwitz-Prozess in der westdeutschen Nachkriegs- und Gegenwartsliteratur“ Universität Bremen und Fritz Bauer Institut Frankfurt am Main
(7) 9.3.1998 „’At the edge of a desert, a random point’ – The experience of Wolfgang Hildesheimer and the ‘new’ German literature“ Internationale Konferenz „The Impact of German-Jewish Experience in Western Culture“ Ben Gurion University of the Negev Beer Sheva
(6) 26.5.1997 „Literary Imaginations: ‘Gruppe 47’ at Stake“
Internationale Konferenz „Mirroring Germany – Imagination,Representation, Memory“
Tel Aviv University
(5) 8.3.1997 „’… as some of us have experienced it’ – Wolfgang Hildesheimers ‘The End of Fiction’“ Internationales Symposium „Gegenüber – Deutsche Nachkriegsliteratur und der Holocaust“ Institut für Sozialforschung Hamburg, Fritz Bauer Institut Frankfurt am Main und Evangelische Akademie Arnoldshain
(4) 28.11.1994 „’Kein Wort, das traf’ – Antisemitismus als Gegenstand antifaschistischer Satire“Goethe-Institut Jerusalem (gleichfalls im Goethe-Institut Tel Aviv am 23.1.1995)
(3) 6.7.1993 „’Untergründige Schwingungen’ – Die Frankfurter ‚Schweyk-Kontroverse 1959: Zur Ausgrenzung des Exils durch die westdeutsche Literaturkritik“
Universität Hamburg
(2) 26.6.1990 „Standorte des Sprechens im Krieg gegen das Erinnern“ Galerie Morgenland, Hamburg
(1) 20.5.1989 „Literarische Texte aus Ghetto und Konzentrationslager“ Internationale Konferenz „Kunst und Holocaust“ Evangelische Akademie Loccum