Aktuelles

18. Januar 2018: Gastvortrag Dr. med. David Garcia Nuñez "Störungen der Bipolarität. Geschlechtervarianz und sexuelle Orientierungen im medizinischen System"

Einladung zum öffentlichen Gastvortrag

Störungen der Bipolarität
Geschlechtervarianz und sexuelle Orientierungen im medizinischen System

Dr. med. David Garcia Nuñez (Zentrum für Geschlechtervarianz, Universitätsspital Basel)

Donnerstag, 18. Januar 2018, 18.15 bis 19.45 Uhr, Kármán-Auditorium, Raum 213

Die medizinische Lehre wird von intrinsischen und extrinsischen Bipolaritäten geprägt. Einerseits untersteht sie denselben Ordnungen der Geschlechter und der Sexualität, die auch in anderen Bereichen der Gesellschaft ihre Wirkmächtigkeit entfalten. Andererseits wird das medizinische System durch seine internen Hauptachsen Gesundheit/Krankheit und Diagnose/Therapie gegliedert. Aufgrund ihrer que(e)ren Identitäten sind inter* und trans* Personen sowie homo- und bisexuelle Menschen im Verlauf der Zeit in Konfrontation mit diesen bipolaren Strukturen geraten. Der Vortrag erörtert Gemeinsamkeiten und Unter­schiede zwischen den unterschiedlichen queeren ‚Diagnosen‘ und stellt Inkongruenzen dar, die sich im aktuellen Umgang mit geschlechtlichen und sexuellen Minderheiten in der Medi­zin ergeben.

Der Vortrag findet statt im Rahmen des Seminars „Sexualität, Literatur, Wissen um 1900“ (Studiengang Literatur- und Sprachwissenschaft, interdisziplinäre Perspektive Wissen).

Prof. Dr. Caroline Torra-Mattenklott

Download Flyer